Axel Roitzsch

Wichtig ist das Geschriebene

"Knackpunkt für mich war ein dreimonatiger Aufenthalt in Südkorea, in dem ich in einer Nacht auf der Straße schlafen musste und in der nächsten mit dem deutschen Botschafter im Hyatt dinierte. In dieser Zeit und diesen Gegensätzen ausgesetzt habe ich angefangen zu schreiben ..."

roitzsch1

1985 geboren in Reinhardsbrunn in Thüringen. Studium der Medienwissenschaft und Philosophie in Regensburg, seit 2009 Volontariat an der Uni Regensburg zum Redakteur.

2009: Kurzgeschichte Die Spiegelachse in der Anthologie Signalstärke: Hervorragend (stellwerck, Würzburg) Dieser Text wurde auch in den Kammerspielen Würzburg in einer Kooperation von Mainfrankentheater und Stellwerck aufgeführt.

2010: Kurzgeschichte Darwin & Lloyd bei LITERATURupdate Bayern.

Hat früher und in der Schule mit Lesen und Büchern nichts anfangen können, trotzdem ausversehen den Lesewettbewerb in der 5. Klasse gewonnen. Hat den Deutschunterricht nur mit Zusammenfassungen überlebt, erst nach Abitur das erste komplett gelesene Buch: Der Fremde von Albert Camus.

Axel Roitzsch hat keine Lieblingsautoren.

 

Kategorien Portraits

Folgen Sie uns...

Banner
Banner

Partner

Banner
Banner
Banner